Jodlerklub Echo vom Rotbach Hellbühl Home Über uns Mitglieder Agenda Theater Galerie Tonträger Gästebuch Kontakt
7. Februar 1978 Es war an einem Fasnachts-Dienstag. Da trafen sich zwei jodlerfreundliche Kollegen im Restaurant Linde Ruswil. Walter Krummenacher war Aktivmitglied im                                                 Jodlerklub Heimelig Ruswil, Josef Setz Aktivmitglied im Jodlerklub Heimelig Wolhusen. Schon öfters träumten die beiden Hellbühler davon einen Jodlerklub in Hellbühl zu gründen. Doch dieses mal galt es ernst. Ein Mann ein Wort Es begann die Werbung für gute Sänger. Auch ein gut ausgewiesener Dirigent in         der Person von Peter Schürmann aus Wolhusen konnte verpflichtet werden. 21. April 1978 Die erste Probe mit dem Lied Föhnnacht von Oskar Schmalz hat stattgefunden. 16. Juni 1978 Gründerversammlung Walter Krummenacher als Vorsitzender des Vereins konnte 24 Jodlerkameraden begrüssen. Alles, was zu einer Gründerversammlung nötig war, konnte reibungslos beendet werden. Der Jodlerklub Echo vom Rotbach Hellbühl hat die Geburtsstunde erlebt. Der nun als Präsident gewählte Walter Krummenacher beendete die Gründerversammlung mit den Worten: Es lebe der Jodlerklub Echo vom Rotbach Hellbühl Der Name Echo vom Rotbach kommt daher, weil dieser genannte Bach von Westen nach Osten unsere Region durchfliesst. 7. / 14. Okt. 1978 Gründungskonzert Vor einem voll besetzten Rösslisaal durften wir unser erstes Jodlerkonzert durchführen. Unter der Leitung von Dirigent Peter Schürmann  wurden zum ersten mal ein paar Jodellieder dem              Jodellieder dem Publikum vorgetragen. In schwarzen Hosen und weissem Hemd traten wir vor das Publikum. 30. September 1979 Trachtenweihe 28. / 29. Juni 1979 1. Jodlerfest Küssnacht Die Teilnahme am ersten Zentralschweizerischen Jodlerfest in Küssnacht wurde     Tatsache. Mit dem Lied "Bärgsundig" von Robert Fellmann wurde auf Anhieb die Note sehr gut erreicht. 4./ 5. Juli 1981 Eidg. Jodlerfest Burgdorf Das erste Eidg. Jodlerfest in Burgdorf wurde besucht. Wiederum reichte es für die Note sehr gut mit dem Lied "De Maie esch cho" von Robert Fellmann. 30. Juni 1985 1. Holzkilbi                                   Zum 40-jährigen bestehen der Kapelle Maria Heimsuchung                                                                           organisierte der Jodlerklub ein Festgottesdinst mit                                         anschliessender Holzkilbi.                                         Seit 1985 ist die Holzkilbi mit ihren Attraktionen ein fester                                          Bestandteil in unserem Jahresprogramm.                                  19. Januar 1991                  CD / MC Taufe   “ e Gruess us Hellbühl” Unter der Leitung von Peter Schürmann durften wir zum ersten Mal einige schöne Jodellieder auf einer CD / MC aufnehmen. Für musikalische Abwechslung sorgten die Puurebuebe-Musig unter der Leitung von Heinrich Thürig und das Jodlerduett Geschwister Rosmarie, Doris und Franz Portmann. 26. Januar 1991 Präsidentenwechsel Nach 13 Jahren übergab Walter Krummenacher sein Amt als Präsident an                                                  Geri Bättig. Als Gründerpräsident hat er 13 Jahre das Vereinsschiff hervorragend        geleitet. Walter Krummenacher wurde als Dank für seine grosse Arbeit zum    Ehrenpräsident erkoren. 16. Januar 1998                  20. Jubiläums GV Mit Genugtuung blickten die Jodler an der Generalversammlung auf die Gründung des Jodlerklubs vor 20 Jahren zurück. Zitat von Direktor Peter Schürmann Das Bäumlein "Echo vom Rotbach” das vor 20 Jahren gepflanzt wurde,                                                  hat sich zu einem stattlichen Baum entwickelt. 27. September 1998 2. Trachtenweihe In den vergangenen 20 Jahren hat unsere Tracht einiges an Schaden abbekommen. Am 27. September konnten wir wiederum eine Luzernertracht einweihen. Die Luzernertracht passt ausgezeichnet in unsere Bauernlandschaft. 11. Oktober 2003 CD / MC Taufe   Mys Dörfli Wiederum unter der Leitung von Peter Schürmann konnte die zweite CD der Bevölkerung von Hellbühl und Umgebung vogerstellt werden. Mit der Ländlerkapelle Angst und Bang konnten wir eine abwechslunsreiche Aufnahme gestalten. 16. Januar 2004 Dirigentenwechsel Nach 25 Jahren überreichte Peter Schürmann den Dirigentenstab an Hans Setz. Wir danken Peter für die grossen Erfolge und die vielen schönen Erinnerungen. 21. Januar 2005 Präsidentenwechsel Nach 14- jähriger Tätigkeit im Verein übergab Geri Bättig das Ruder seinem Nachfolger Toni Bieri.  Auch Geri Bättig konnte für seine Verdienste den Titel als Ehrenpräsident in Empfang nehmen. 19. Januar 2007 Präsidentenwächsel Nach nur 2 Jahren Amtszeit gab Toni Bieri sein Tätigkeit als Präsident wieder                          zurück an Geri Bättig. 28. Juni 2008 Eidg. Jodlerfest Luzern 20 besuchte Jodlerfeste und 20 mal die Note 1 erreicht. Seit der Gründung besuchten wir regelmässig ein Zentralschweizerisches und                                                  jedes Eidgenössische Jodlerfest. Bis zum heutigen Tag durften wir immer die Klasse 1 “sehr gut” entgegen nehmen. 16. Januar 2009 Präsidentenwechsel Wieder wurde ein Wechsel in der Vereinsführung vorgenommen. Neu amtet als Präsident André Christen.  2011  -  2012 Das sind die zwei Jahre der Turbulenzen. Fünf Mitglieder haben den Verein ver- lassen darunter die beiden Jodlerinnen. Dank Aushilfejodlerinnen konnte das Mitmachen am Eidg. Jodlerfest in Interlacken trotzdem mit sehr gutem Erfolg stattfinden. Ende Jahr 2012 haben auch der Präsident so wie der Dirigent den Austritt aus dem Verein bekannt gegeben. Die einten gingen, andere sind gekommen. 11. Januar 2013 Präsidentenwechsel Neu wurde Ruedi Bachmann als Präsident gewählt. Dirigentenwechsel Dirigent Hans Setz hat uns nach neun Jahren verlassen. In den neun Jahren erlebten wir mit ihm drei Zentralschw. und drei Eidg. Jodler- feste, alle mit sehr gutem Erfolg. Neu wurde Vicedirigent Geri Bättig als Dirigent gewählt. Bald stehen die Vorbereitungen zum 40 jährigen Jubiläum vor der Tür. Auch eine neue Tracht steht zur Diskussion.
Mit Stolz trugen wir unsere in blau gehaltene Luzernertracht zur Trachtenweihe in die Pfarrkirche. Der Jodlerklub "Schützenchörli" aus Werthenstein sang anlässlich des Gottesdienstes die Jodlermesse von Jost Marti. Den göttlichen Segen erteilte uns Pfarrer Leodegar Schmidlin mit den Worten: Blau bedeutet Treue und Treue heisst  zusammenhalten. Am Nachmittag wurde dann die Tracht noch weltlich eingeweiht. Neun Jodlerklubs aus den Nachbargemeinden boten ein herrliches Jodlerkonzert und begrüssten uns in den Kreisen der Jodler.
         Die Gründer
Walter Krummenacher                                                                         Josef Setz